Ob acht Jahre Fremdsprachenunterricht im Fach Englisch auch das Überleben im Alltag ermöglichen, konnten jetzt an die 100 Oberstufenschüler bei einer Sprachreise in den Großraum Londons erproben. Neben Ausflügen mit historischem Hintergrund durften hierbei auch touristische Höhepunkte nicht fehlen: Das London Eye ermöglichte einen luftigen Ausblick über die City, ein Besuch der Ausstellung „The Making of Harry Potter“ bot Berührungspunkte mit den originalen Kulissen aus den besonders bei Jugendlichen populären Kinofilmen.
In Kontakt mit der Alltagskultur und der Geschichte des Landes zu kommen erlaubte den Schülerinnen und Schülern beispielsweise die Unterbringung in Gastfamilien in der besuchten Stadt Hastings, bekannt durch die berühmte Schlacht von 1066. Historische Hintergründe vermittelten geführte Stadtrundfahrten im Bus und die „historic river tour“ in Canterbury: Von der bewegten Geschichte des Klosters bis hin zur anteiligen heutigen Verwendung als Kunsthochschule. Dabei durften auch skurrile Geschichten nicht fehlen, wie etwa die Nutzung des Flüsschens "Stour" als Findungsstätte für Gottesurteile im Rahmen der Hexenjagd in früheren Zeiten. Überlebte die unter Verdacht stehende Person das dreiminütige Eintauchen in den mit Fäkalien gesättigten Fluss nicht, war sie keine Hexe und wurde freigesprochen, war allerdings tot. Überlebte sie, war sie der Hexerei überführt und wurde hingerichtet. Das London Dungeon richtete dann das Auge derjenigen, die sich hierfür entschieden, auf einen Einblick in die dunklere Vergangenheit der Stadt. Eine Alternative bot die Tour durch das neu renovierte Wembley-Stadion, mit 90.000 Zuschauerplätzen das zweitgrößte in Europa. Einen wichtigen Nebeneffekt stellte das Erfahren Londons mit der U-Bahn im übersichtlichsten System der Welt dar.
Programmalternativen gab es zahlreiche: Das London Eye, ein interaktives Sprachtraining, der Royal Pavillion in Brighton, der London Tower und vieles mehr umfasste das dichte Programm der Oberstufler, sodass es bei der einwöchigen Tour nicht langweilig werden konnte. Gemeinsam absolvierte die Reisegruppe zahlreiche Fahrten und Ausflüge, so zu den Kreideklippen Beachy Head bei Eastbourne oder dem mächtigen Leeds Castle mit seinem weitläufig angelegten englischen Landschaftsgarten. Den Abschluss bildete dann der gemeinsame Besuch des Musicals "The Lion King" in London.
Natürlich wurden in den Gast-Familien auch Gespräche über aktuelle Themen, wie den Brexit, geführt, wobei sich zeigte, wie stark die Nation darüber gespalten ist.
„Es war durchaus anstrengend“, resümiert eine Schülerin, „aber auf positive Weise.“  Man habe viele neue Eindrücke sammeln und auch falsche Vorstellungen korrigieren können.
 
Fotos: Die Schülergruppe am Tower (Klös), Skurrile Geschichten bei der historic river tour (Hofmann)
 

Ankündigungen

Faszination Schule

Schule ist eine Herausforderung     

... nehmen wir sie an!

Schule ist ein Abenteuer

... lassen wir uns darauf ein!

Schule ist ein Ziel

... verfolgen wir es unbeirrt!

Schule ist eine Reise

... machen wir uns auf den Weg!

(Schulprogramm 2012)

Termine

07.11.

 

Irish Actors

19.-21.11.

 

Young Americans

 06.12.

 

Mathematikwettbewerb Jahrgangsstufe 8

Vorlesewettbewerb Jahrgangsstufe 6

18.12.

 

Weihnachtskonzert Echzell

19.12.

 

Weihnachtskonzert Nidda

25.01.

 

Gentechnisches Praktikum der Q1

31.01.

 

Pädagogischer Tag

09.02.

 

Tag der offenen Tür

 

 

 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok