Klassen 5, 6 7 und 8 laufen für die „foundation human nature“

Der besondere Erfolg des alljährlichen Sponsorenlaufs des Gymnasiums Nidda im vergangenen Jahr zugunsten der Gesundheitsstation in Ecuador konnte 2019 noch gesteigert werden: 6706,59 wurden diesmal von dreizehn Klassen erlaufen. Besonders viele Runden schafften dabei Leticia Perez Gregorio (Klasse 8c) und Jonah Alexander Hitz (6e).

Die Spende hilft direkt und unmittelbar der Gesundheitsstation La Y de la Laguna in Ecuador, getragen von der „foundation human nature“ des Arztes und ehemaligen Schülers des Gymnasiums Nidda, Martin Eckhardt.

Dabei hat es – ganz anders als im Vorjahr – kurz vor Laufbeginn heftig zu regnen begonnen und der Starkregen blieb uns ununterbrochen bis zum Ende des Laufs erhalten. Daher wurde der Lauf diesmal in der Sporthalle veranstaltet. Die Sportlehrer Bernd Scharte, Dominik Vogel und Christian Haas entwickelten dort mit der Sportklasse 8c eine interessante Laufstrecke. Die Stimmung in der Sporthalle war außerordentlich gut. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 sowie der Klassen 5b und 5d und 8c und 8b ließen sich ihre Motivation trotz der Einschränkung durch das schlechte Wetter nicht nehmen, wussten sie doch, wofür sie laufen. Vor dem Lauf trafen sich alle Beteiligten in der Mensa, um sich von Andrea Muschiol von der fhn berichten zu lassen, welche wichtigen und schwierigen Aufgaben die Gesundheitsstation La Y de la Laguna im Norden Ecuadors mit deutscher Hilfe leistet. Frau Muschiol begleitet das Projekt seit seinen Anfängen und konnte u.a. mit ihren eigenen persönlichen Erfahrungen in Ecuador auf lebendige Weise das Interesse der Schülerinnen und Schüler wecken.

Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass viele Menschen in der Region Esmeraldas, obwohl erkrankt oder verletzt, den Weg von mehreren Stunden auf sich nehmen, weil eine andere medizinische Versorgung nicht vorhanden oder unbezahlbar ist. Die von freiwilligen ärztlichen und weiteren medizinischen Kräften geleistete Arbeit beinhaltet neben der lebenswichtigen Basisversorgung auch gesundheitliche Aufklärung und Hilfe zur Selbsthilfe, etwa durch Filtereinsatz für sauberes Trinkwasser. Im Anschluss an diese informative Veranstaltung gab Frau Muschiol in der Sporthalle den Startschuss für den Lauf.

Frau Muschiol überzeugte durch ihre schülergemäßen Worte und mit eindringlichen Fotos von der Wichtigkeit, diese humanitäre Arbeit immer wieder durch den Sponsorenlauf am Gymnasium zu unterstützen. Ihr persönliches Engagement motiviert die Schülerinnen und Schüler auf einladende Weise und stellt damit einen wichtigen Beitrag zur stets guten Atmosphäre beim Lauf dar.


(Nidda im September 2019 – Text: Jürgen Schubert)

 

Faszination Schule

Schule ist eine Herausforderung     

... nehmen wir sie an!

Schule ist ein Abenteuer

... lassen wir uns darauf ein!

Schule ist ein Ziel

... verfolgen wir es unbeirrt!

Schule ist eine Reise

... machen wir uns auf den Weg!

(Schulprogramm 2012)

Termine

02.12.

 

Vorlesewettbewerb

05.12.

 

Mathematikwettbewerb der Jahrgangsstufe 8

18. und 19.12.

 

Weihnachtskonzerte

01.02.

 

Tag der offenen Tür

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.