Elf Epochen und Stilrichtungen vereint an vier Wänden des Gymnasium Niddas

 

 

 

Das Gymnasium Nidda darf sich über eine Verschönerung freuen: Der Kunst-Leistungskurs des diesjährigen Abiturjahrgangs unter der Leitung von Ute Wetzel hat vier Wände im zweiten Stock des Hauptgebäudes neugestaltet. An den Wänden entstanden in den letzten Wochen des vergangenen Schuljahres elf Portraits aus verschiedenen Epochen, die von den Schülerinnen und Schülern des Kunst-Leistungskurses ausgewählt wurden. So ließen die Leistungskursler ihrer Kreativität freien Lauf und erstellten beispielsweise Portraits im Stil des Barocks, dem Jugendstil und Expressionismus bis hin zu modernen Richtungen wie der Pop-Art. Aber auch Motive aus der Asiatischen und Afrikanischen Kunst wurden von dem Kurs gewählt. Nach eigenständiger Erarbeitung der Motive konnte nach einer kurzen Planungsphase Mitte April 2018 mit der malerischen Umsetzung begonnen werden. Zunächst musste die Wand grundiert werden und die Platzierung wurde festgelegt. In den folgenden Wochen wurde dann in den Freistunden und Mittagspausen an dem Projekt weitergearbeitet. Dabei waren sich die Schüler immer der Aufmerksamkeit vorbeikommender Mitschüler und Lehrer sicher und beantworteten gern die zahlreich gestellten Fragen zu den einzelnen Portraits. Die Schulzeit der Schülerinnen und Schüler des Kunst-LKs ist im Juni 2018 zu Ende gegangen. Doch die Portraits werden noch für viele Jahre die Erinnerung an den Abiturjahrgang 2018 erhalten.

von Miriam Ziebarth

 

 


 

 

 

Termine

07.11.   Irish Actors
19.-21.11.   Young Americans
06.12.   Mathematikwettbewerb
18.12.   Weihnachtskonzert Echzell
19.12.   Weihnachtskonzert Nidda
31.01.   Pädagogischer Tag

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok