Seine neuen fünften Klassen begrüßte das Gymnasium am Dienstag in der katholischen Kirche Nidda mit einem Feiergottesdienst und einem Festakt im Bürgerhaus.
Auch wenn vieles neu und ungewohnt ist, wenn die neue Schulsituation zunächst für Unsicherheit und Nervosität sorgen mag: „Du bist nicht allein“, gab die Schulgemeinde ihren Neulingen bei den beiden Begrüßungsveranstaltungen mit auf den Weg.
Einen Begleiter für die ersten Wochen hatten die Religionskurse der sechsten und siebten Klassen gebastelt: Schön gestaltete Hefte dürfen für die Neuen als ein Tagebuch dienen. „Gott schaut jeden Menschen an“, veranschaulichten die Religionskurse Huesmann und Schieber auch mit einer szenischen Darstellung: Als „Sünder“ verachten die Bürger Jerichos den Zöllner Zachäus, Jesus jedoch kehrt bei ihm ein.
Im Bürgerhaus warteten dann Aufführungen der ehemaligen fünften Klassen und Ansprachen von Vertretern der Schulgemeinde auf die gymnasialen ABC-Schützen: Der kleine Chor und die Musikklasse mit Darbietungen (Frau Brause und Herr Kiersch), die Sportklasse mit menschlichen Pyramiden (Herr Haas), ein Sketch zum Thema Lernen (Herr Bender) und szenisch umgesetzte Gedichte zum Thema Sommer (Herr Hofmann) boten eine vielseitige Unterhaltung. Schulleiterin Sonja Parr, Gabriele Schneider für die Elternvertretung und der Vorsitzende des Fördervereins, Andreas Hössl, begrüßten Kinder und Eltern am Gymnasium, bevor es dann „ernst“ wurde und die Kleinen in ihre Klassen verabschiedet wurden.

 

 

Termine

 
 
Termine:
 

03.09. - 06.10. Plakatausstellung der Q3 zum Thema "50 Jahre Gymnasium am Paddelteich" im Gymnasium

04.09. - 15.09. Ausstellung der Q3 zum Thema "500 Jahre Martin Luther" in der ev. Kirche
  
21.09. Philosophischer Tag der Q1
 
01.10 - 31.12. Kunstausstellung der Jahrgangsstufe 10 zum Thema "1200 Jahre lebendiges Nidda" im Rathaus
 
11.11. Festakt zum 50-jährigen Jubiläum, 19:00 Uhr Bürgerhaus Nidda
 
Zum Seitenanfang